EDV Angebote

Für die Studenten der TUM School of Education gibt es eine reichhaltige Auswahl an Angeboten rund um die EDV. Diese werden auf den nachfolgenden Seiten näher erläutert.

Office 365

Microsoft Office 365 steht allen Studierenden kostenfrei zur Verfügung. Unter www.studisoft.de könnt ihr mit eurer TUM-Kennung das Office herunterladen. Eine Anleitung zur Installation ist im Studisoftportal ebenfalls vorhanden.

WLAN

WLAN Zugang auf dem Campus

Die TUM ist fast flächendeckend mit WLAN versorgt, was den Studenten erlaubt nahezu an jedem Ort auf dem Campus Zugang zum Internet zu erhalten.Auch in der Münchner Innenstadt ist die Nutzung vom Uni-Wlan möglich. Am Marienplatz, Sendlinger Tor, Stachus und Odeonsplatz.

Prinzipiell gibt es zwei verschiedene Zugangsoptionen: Eduroam und LRZ. Diese werden im Folgenden erklärt.

Eduroam

Eduroam ermöglicht es den Studenten sowohl an der TUM als auch an vielen weiteren Hochschulen Zugang zum Internet zu erhalten. Der Zugang muss einmal konfiguriert werden und ist für alle diese Hochschulen gültig.

LRZ

Eine andere Variante stellt das LRZ WLAN dar. Hierbei handelt es sich um ein offenes Netzwerk das ohne größere Konfiguration am Rechner eingerichtet werden kann, jedoch erfordert es zusätzlich die Installation eines VPN-Clients. Aufgrund dieser Tatsache empfehlen wir die Nutzung von Eduroam. Weitere Informationen zur Einrichtung des VPN-Clients erhaltet ihr unter: http://www.lrz.de/services

Virenscanner

Ein Antivirenprogramm sollte eigentlich auf jedem Rechner installiert sein. Solche Programme sind jedoch oft recht teuer. Andere, kostenlose Varianten nerven meist durch die Aufforderung zum Kauf der kostenpflichtigen Pro-Version.

Das LRZ hat mit der Firma Sophos einen Vertrag geschlossen, der es allen Angehörigen der Münchner Hochschulen erlaubt deren Antivirenprogramm zu benutzen. Mehr Informationen und den Link zum Download findet ihr unter http://www.lrz.de/services/security/antivirus/.

/netz/mobil/vpn/.

VPN

Es besteht die Möglichkeit, sich von zu Hause mit dem Uni-Netzwerk zu verbinden. Dies erfolgt mit Hilfe eines VPN-Clients, der auf dem Rechner zunächst installiert werden muss. Anschließend kann man diesen öffnen und eine verschlüsselte Verbindung mit dem Uni-Netzwerk herstellen und somit Dienste nutzen, die für die Öffentlichkeit gesperrt sind. Weitere Infos und den Downloadlink zum VPN-Client findet ihr unter: http://www.lrz.de/services/netz/mobil/vpn/.