Infos zu Lehrveranstaltungen

Studienpläne

Ein Studienplan stellt übersichtlich den vorgeschlagenen idealen Studienverlauf dar.
Es ist eingetragen, welche Lehrveranstaltungen in welchem Semester sind und wie viele ECTS-Punkte diese wert sind.

Nachzulesen sind die Studienpläne für die Fächerkombination Mathe-Sport hier:

Studienpläne NB M/Sp

Das Lehramtsstudium ist in eine Bachelor- und eine Masterphase gegliedert, das erste Staatsexamen ist nach dem 9. Semester vorgesehen.

Infos zu den Lehrveranstaltungen

Sporttheorie
Die Sporttheorie besteht aus Vorlesungen zu Anatomie, Physiologie, Sportwissenschaft, Sportpsychologie, Trainingswissenschaft und Sportmedizin.

Sportpraxis
In den Bereichen Sportspiele, Leichtathletik, Schwimmen, Fitness, Bewegungskünste, Gymnastik und Tanz, Schnee- und Eissport sowie Trend- und Freizeitsport werden Praxiskurse mit fachdidaktischen Anteilen abgelegt.

Sportpraktische studienbegleitende Staatsexamensprüfungen

In den angebotenen Lehrveranstaltungen und im Prüfungskonzept sind die für das Staatsexamen nach LPO I notwendigen sportpraktischen Studienbegleitenden Staatsexamensprüfungen bereits so eingeplant, dass sie die Anforderungen der LPO erfüllen.

Die geprüften Sportarten sind:

  • 2 Sportspiele aus Basketball, Fußball, Handball bzw. Volleyball
  • Leichtathletik
  • Schwimmen
  • Turnen an Geräten einschließlich Bewegungskünste
  • Gymnastik und Tanz
  • Schneesport (Ski alpin)

Zusätzliche Anforderungen für das Staatsexamen nach LPO I

Zusätzlich zu den bestandenen Modulen und studienbegleitenden sportpraktischen Staatsexamensprüfungen sind beim Staatsexamen (idealerweise/theoretisch nach dem 9. Semester) folgende Sachen vorzulegen:

  • Bestehen einer Eignungsprüfung vor Beginn des Studiums gemäß der Qualifikationsverordnung (=Sporteignungstest)
  • Nachweis des Deutschen Rettungsschwimmabzeichens in Silber der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft oder der Wasserwacht (nicht älter als drei Jahre zum Zeitpunkt des Staatsexamens).
  • Nachweis der erfolgreichen Teilnahme an einer Ausbildung in Erster Hilfe (nicht älter als drei Jahre zum Zeitpunkt des Staatsexamens, mind. 16 Ausbildungsstunden)
  • Nachweis eines Praktikums von 50 Übungsstunden in einem Sportverein; der Nachweis kann durch eine Übungsleiterlizenz ersetzt werden (Links und Infos unter [Praktika])